Hinweis: Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden!

Snooze-On Jazzquartett

Dienstag, 12.05.2015; 20:00 Uhr

Diese ausgewählte Galerie enthält 17 Bilder. Zum Vergrößern einfach auf das 1. Vorschauschaubild klicken.

Zum Durchblättern links auf die Bilder klicken o. die Taste "n" für nächstes Bild drücken.

Eine junge Band aus Berlin stellt sich vor: Saxophon, Gitarre, Bass und Schlagzeug – das scheint auf den ersten Blick nicht ungewöhnlich. Fehlt noch eine Sängerin oder ein Sänger – aber stattdessen steht da mitunter eine Violonistin, und schon ist alles ganz anders... Snooze-On bricht die strenge Ästhetik des Jazz auf und erzählt Geschichten, harte und verträumte. So trifft man auf eine Klangästhetik, die alte und neue Ideen verbindet. Dabei geht es der jungen Berliner Band vor allem um das Vermitteln von Emotionen, um die klassische Idee von einem Sänger und seinem Song. Dieser Idee folgt die Band in der Besetzung Saxophon, Gitarre, Bass und Schlagzeug und - auf dieser Tour - durch Violine. Simpelste Klänge werden genauso ausgekostet wie komplexe Strukturen. Der Stimmungsgehalt reicht dabei von melancholisch-träumerisch bis hin zu glasklar und brutal.

Trotz der ausgeklügelten Arrangements, wilden Improvisationen und kompositorischer Dichte führt und „beschützt“ die Band ihre Songs „wie ein Hirte“, um sie direkt und unverfälscht ans Publikum zu bringen.

Das Debut-Album Snooze-On erschien 2013. Greg Cohen äußerte sich zu diesem Album:

"Life is filled with oxymorons and little ironies. Snooze-On is one such irony.
A snooze? Hardly.
Christian Tschuggnall's compositions are a melodic, but full of tasty rhythmic interplay that makes them perfect for this type of new music.“

Mit ihrem neuen Album „Drawn“, das im Mai 2015 erscheinen soll, expandiert die Band ihren Sound durch eine größere Instrumentation immens. Das Quartett als Grundlage auskostend, werden Vocals, Streichquartett, Klavier, Vibraphon, Bläser, Lap-Steel Gitarre und Harfe hinzugezogen. Die Möglichkeiten der CD-Produktion werden dabei als eigenes Instrument angesehen und die Bandmitglieder verstehen sich zunehmend nicht mehr als reine Instrumentalisten, sondern als Produzenten, die immer auch von oben Einfluss auf die Musik nehmen. Eine derartige Herangehensweise unterscheidet Snooze-On grundsäzulich von anderen Ensembles.

Diese neue Klangwelt will die Band nun auch live auf die Bühne bringen. Dazu hat sie sich Unterstützung von der herausragenden Violinistin Héloïse Levebvre geholt, um nicht die größtmögliche Besetzung auf Tour mitnehmen zu müssen und immer noch auf Jazz-Bühnen zu passen. 



zurück

Entdecke mehr zur Band: 

snooze-on.com